Wenn die Vergangenheit zum Reisen einlädt...

"Neugierde für historische Zusammenhänge und das Interesse, in den Quellen vergangene Welten mit einem neuen Blick zu entecken, sind gute Voraussetzungen für ein Studium der Zeitgeschichte. Der Studiengang Zeitgeschichte gibt der Gegenwartanalyse eine historische Tiefendimension, fördert analytisches Denken, leitet zum fachkundigen Präsentieren an und schärft das kritische Urteilsvermögen." Diese kurze Eineführung aus unserer Abteilung für Zeitgeschichte zeigt die Bedeutung der Geschichtswissenschaften für unsere Gesellschaften sowie die Arbeit der Historiker. 

Für ihre Forschung brauchen unsere Historiker Zugang zu Quellen, zu Archiven. Als kleines Land mit internationaler Ausrichtung in vielen Bereichen ist ein Grossteil der Schweizer Geschichte mit den Beziehungen unseres Landes zu anderen Ländern verbunden. Der Zugang zu Quellen bedeutet daher für einige unserer jungen Historiker eine Auslaudsreise. 

Dank Ihrer Unterstützung engagiert sich die Stiftung der Universität Freiburg für die Förderung von Stipendien für Studierende und junge Forscher, die zu den engagiertesten und talentiertesten gehören. Diese Stipendien ermöglichen es drei Studierenden für zwei bis sechs Monaten nach Japan, Chile und Qebec, Kanada, zu reisen. Sie werden dort Wirtschaftsgeschichte (Japan), Geschichte der Schweizer Answanderung (Lateinamerika) und Geschichte der Frankophonie (Kanada) studieren und forschen.