Lehre durch die Sinne

Die Abteilung für Sonderpädagogik der Universität Freiburg, die in Lehre und Forschung auf ihrem Gebiet führend ist, entwickelt neue Methoden zur Verbesserung der Ernährung von Menschen mit Autismus. Menschen mit Autismus neigen dazu, sich auf eine bestimmte Art von Nahrung zu konzentrieren, was zu zwanghaften Essstörungen führt.

Forschende der Universität Freiburg arbeiten mit Institutionen und Organisationen zusammen, die in der Betreuung von Menschen mit Autismus tätig sind, um geeignete Pflegemethoden zu entwickeln. Es geht darum, Menschen mit Autismus zu lehren, sich unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Bedürfnisse gesund zu ernähren.  Ziel ist es auch, das Begleitpersonal zu schulen und sicherzustellen, dass die entwickelten Methoden in den aufnehmenden Institutionen angewendet werden können.